ORTSBILDPLANER

Gefördert für die Erhaltung des historischen Ortsbildes wird im Einzelnen:

 

Holzkastenfenster klein (einflügelig)

181,-

Holzkastenfenster groß (zweiflügelig)

254,-

Balkon

30,-

€/flm

Holzladen pro Paar

145,-

Eingangstüre neu/restaurierungswürdige Türen

436,-

Blumenkasten

7 - 21

€/Stück

Spalierbäume werden zu 100% gefördert,
Sammelbestellungen im Frühjahr ohne setzen

Fassade/Putz alte Technik

4,-

€/m²

Fassade Holz

11,-

€/m²

Hausbank

72,-

€/m²

Abschlagen von Putz und Sanieren von Sichtmauern

7,-

€/m²

Zaun Holz

29,-

€/m²

Vorkopfbretter

7 - 14

€/Stück

Holzeindeckung für Dach Wohnhaus

10,-

€/m²

Holzeindeckung für Dach Hütte

8,-

€/m²

 

Die Förderung trägt zu 2/3 des Land Oberösterreich und 1/3 übernimmt die Gemeinde.

 

Der Förderungswerber nimmt mit der Gemeinde Kontakt auf und füllt ein Antragsformular über geplante Arbeiten aus. Es erfolgt weiters für den Antragsteller unentgeltlich und unverbindlich durch Arch. DI. DR. Hans Scheutz eine Beratung. Dieser meldet förderungswürdige Maßnahmen an die Gemeinde. Danach wird jedes Projekt Herrn Hofrat Danninger vom Land OÖ zur Freigabe vorgelegt. Während und nach der Durchführung der Arbeiten wird überprüft, ob der Förderungswerber die Arbeiten wie vereinbart durchgeführt hat. Arch. DI. DR. Scheutz nimmt eine Naturmaßaufnahme vor, berechnet die Maße (Flächen, Länge, Stückzahl), setzt die Fördersätze ein und übergibt sie, zur Freigabe der Förderung an die Gemeinde.